Lebenslange Haftstrafe für Serhiy Tkach

Serhiy Tkach hatte unterschiedliche Mordmotive. Der Serienmörder gab zu, von seinen drei Frauen in seinem Leben nicht gut behandelt worden zu sein. Er rächte sich mit seinen Morden. Später gab er zu, das sein Hauptmotiv sexuelles Verlangen war, aber auch die Tatsache, das er seinen Polizeikollegen mit den Morden bewies, "was er für ein Mann sei".

Serhiy Tkach ist ein Mann mit verstörender Psyche. Ein Mörder, der aus Rache handelte und auch Bestätigung bei seinen Arbeitskollegen suchte. Wie konnte solch ein Mensch unerkannt nachweislich über 40 Mädchen und junge Frauen ermorden?

Obwohl er eine Todesstrafe für sich verlangte, verurteilte ihn das Gericht zu 36 lebenslangen Haftstrafen – für nachgewiesene 36 Morde an junge Mädchen. Bevor er von der Polizei gestellt wurde, wurden neun unschuldige Männer für seine Greueltaten verurteilt – einer der Männer beging während seiner Haftzeit Selbstmord.

Nach einer einjährigen Gerichtsverhandlung in Dnipropetrovsk wurde er 2006 zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt. Serhiy Tkach ist immer noch am Leben.

Serhiy Tkach, der Polizeikomissar und Serienmörder

Sergej Tkach ist ein ukrainischer Polizeikommissar, der zum Serienmörder wurde. Er soll über 100 Mädchen und junge Frauen ermordet haben. Police Dept. Dnipropetrovsk
Sergej Tkach ist ein ukrainischer Polizeikommissar, der zum Serienmörder wurde. Er soll über 100 Mädchen und junge Frauen ermordet haben. Er erdrosselte seine Opfer und verübte verging sich anschliessend an ihnen sexuell.

Serienkiller Serhiy Tkach aus Pologovsky: Seine Festnahme

Serhiy Tkach: Quelle und weiterführende Links