Daniel Barbosa und seine Komplizin

Mit 28 Jahren wurde er das erste mal mit Diebstählen straffällig. Er lernte eine Frau namens Esperanza kennen, die er heiraten wollte. Nachdem er herausgefunden hat, das sie keine Jungfrau mehr ist, befahl er ihr Jungfrauen zu suchen, damit sie zusammenbleiben. Esperanza hat als Komplizin mehrere Mädchen in eine Wohnung gelockt, in der Barbosa sie vergewaltigte. Am 10. April 1964 kamen beide wegen diesen Taten in verschiedene Gefängnisse. Sie erhielt 3 Jahre Gefängnisstrafe, während er acht Jahre verbüssen musste.

Daniel Barbosa der Sadist aus Kolumbien

Der Serienkiller und Vergewaltiger Daniel Barbosa führt Polizisten zu den Gräbern seiner Opfer in Kolumbien.

Bild links: Serienmörder Daniel Barbosa kooperierte mit der Polizei und zeigte ihnen die Orte des Verbrechens. Mitte: Vergewaltiger Daniel Barbosa 1986 nach seiner Festnahme in Quito, Ecuador. Rechts: Sadist Barbosa soll über 150 junge Mädchen in Kolumbien und Ecuador ermordet haben.

Der kolumbianische Sadist und Serienmörder Daniel Barbosa ermordete auf bestialische Weise zwischen 70 und 150 junge Mädchen in Kolumbien und Ecuador zwischen 1970 und 1980.

Government of Ecuador Der kolumbianische Sadist und Serienmörder Daniel Barbosa ermordete auf bestialische Weise zwischen 70 und 150 junge Mädchen in Kolumbien und Ecuador zwischen 1970 und 1980.

Die Mordserie beginnt

1973 war Barbosa wieder auf freiem Fuß. Kurze Zeit später brachte er ein 9-jähriges Mädchen um – sein erstes Mordopfer. Barbosa ist inzwischen 44 Jahre alt. Im Mai 1974 wurde er wegen dieser Tat erneut festgenommen. Im Dezember 1977 erhielt er eine 25-jährige Gefängnisstrafe, die er auf der Gefängnis-Insel Gorgona verbringen sollte. Im November 1984 gelang ihm mit einem kleinen Boot die Flucht von dieser Insel.

Man geht davon aus, das er anschliessend in Ecuador gestrandet ist. In der Zeit von 1984 – 1986 vergewaltigte und ermordete er mindestens 54 junge Mädchen in Guayaquil, Ecuador. Die Polizei ging in dieser Mordserie von einer kriminellen Organisation aus. Ende Februar 1986 wurde Barbosa im ecuadorianischen Quito erneut festgenommen, wenige Minuten nachdem er ein weiteres Mädchen ermordet hat. Er trug eine Tascche mit sich, die voller Blut war. Anschliessend gestand Barbosa die Morde an 71 junge Mädchen im Großraum von Ecuador. Er kooperierte mit der Polizei, indem er sie zu den meisten Leichen seiner Opfer brachte und die Taten detailliert beschrieb.

Daniel Barbosas Verurteilung und seine Ermordung

1989 wurde er zu einer 16-jährigen Haftstrafe in Ecuador verurteilt, welches der Höchststrafe entsprach. November 1994 wurde Daniel Camargo Barbosa von dem Cousin eines Opfers, Luis Masache Narvaez, im Gefängnis erschlagen.

Serienmörder Daniel Barbosa zeigt Polizisten einen Tatort

Daniel Barbosa: Quelle und weiterführende Links

Daniel Barbosa Sadist Chanquito