Vincent van Gogh: Einer der meistgestohlenen Künstler

Vincent van Goghs Gemälde Vase mit Pechnelken (Mohnblumen) ist eines von über 850 bekannten Ölgemälden vom holländische Meister und Mitbegründer der modernen Malerei. Van Gogh hat das Kunstwerk 1887 gemalt. Das Ölgemälde hat die Maße 65 x 54 cm. Am 21. August 2010 wurde es aus dem Mohamed M. Khali Museum in Kairo gestohlen und ist seitdem nicht wieder aufgetaucht.

Der Kunstraub von “Vase mit Pechnelken” (1887)

Vincent van Goghs Gemälde “Vase mit Pechnelken” wurde zwei Mal aus dem Mohamed M. Khalil Museum in Kairo gestohlen. Das erste Mal ereignete sich 1978. Ein Jahr später kehrte das Gemälde wieder in Kuwait auf und nach einem weiteren Jahr kejrte das Gemälde erneut in die Sammlung von Mohamed M. Khalil zurück. Der zweite Diebstahl ereignete sich im Mohamed M. Khalil Museum in Kairo am hellichten Tage während der Öffnungszeiten. Obwohl es nur etwa zehn Besucher an diesem Tag im Museum gab, gibt es keine Spur zum Dieb.

Nur sieben der rund 50 Überwachungskameras funktionierten - eine Alarmanlage, die installiert wurde, ging nie in Betrieb. Der Dieb hat die Leinwand vom Rahmen entfernt, sie eingerollt und ist aus dem Museum spaziert. Anschließend wurden zwei italienische Touristen am Flughafen festgenommen, die vorher im Museum waren und sich auffällig verhielten, da sie gemeinsam zu Toilette gingen. Sie wurden kurz darauf jedoch wieder freigelassen.

Anhand der desaströsen Sicherungstechnik und der ungenügenden Museumsüberwachung sind nach dem Bekanntwerden des Kunstraubs kurzzeitig alle Museumsangestellten freigestellt worden, bis nähere Einzelheiten zum Diebstahl bekannt werden. Die Polizei in Kairo hält sich jedoch weitgehend mit Informationen zurück.

Van Goghs Werk "Vase mit Pechnelken" noch immer vermisst

Vincent van Gogh: Dokumentation - Der Entschluss zu Malen