Ein Geschenk an Vincent van Goghs Eltern

Vincent van Goghs Gemälde Die Kirche von Nuenen mit Kirchgänger ist eines von über 850 bekannten Ölgemälden vom holländische Meister und Mitbegründer der modernen Malerei. Van Gogh soll das Kunstwerk 1884 für seine Eltern gemalt haben, da sein Vater in dieser Kirche zwei Jahre zuvor Pastor wurde. Das Ölgemälde hat die Maße 41,3 x 32,1 cm. In den frühen Morgenstunden des 7. Dezember 2002 wurde es aus dem Van Gogh Museum in Amsterdam mit einem weiteren Gemälde gestohlen und ist seitdem nicht wieder aufgetaucht im September 2016 bei einer Drogen-Razzia in Neapel wieder aufgetaucht.

Van Goghs Frühwerk "Die Kirche von Nuenen" 14 Jahre lang verschollen

Das Ölgemälde von Vincent van Gogh Die Kirche von Nuenen mit Kirchengänger wurde 1884 erstellt. Van Gogh soll das Kunstwerk 1884 für seine Eltern gemalt haben.
Berühmte Kunstraube: Vincent van Goghs “Die Kirche von Nuenen mit Kirchengänger” (1884) wurde gemeinsam mit einem weiteren Gemälde van Goghs am 7. Dezember 2002 aus dem Van Gogh Museum in Amsterdam gestohlen.

Der Kunstraub von “Die Kirche von Nuenen mit Kirchengänger”

In den frühen Morgenstunden vom Samstag, dem 7. Dezember 2002 dringen Diebe durch das Dach vom Amsterdamer Van Gogh Museum ein. Morgens um 8 Uhr bemerken Museumsangestellte den Verlust – zwei Stunden, bevor das Museum seine Pforten öffnet. Nachdem die Polizei herbeieilt, wird das Museum zur Spurensicherung bis zum Nachmittag für die Öffentlichkeit geschlossen.

Die Polizei ist erstaunt, da es Wachschutz gibt, der die Räumlichkeiten und das umliegende Museumsareal 24 Stunden am Tag kontrolliert. Außerdem gibt es Videokameras und Infrarotsysteme im Museum mit der weltweit größten Sammlung von Werken van Goghs. Die Polizei findet eine zerbrochene Fensterscheibe im ersten Stock des Gebäudes, ein Seil und eine 4,5m lange Leiter. Vermutlich sind die Diebe mit der Leiter auf das Dach gelangt und haben sich anschliessend aus einem Fenster des ersten Stocks abgeseilt.

Für das Van Gogh Museum ist der Diebstahl besonders bitter, sollten die Gemälde “Die Kirche von Nuenen mit Kirchengänger” (1884) und “Strand von Scheveningen bei stürmischem Wetter” (1882) nicht wieder auftauchen: Beide gestohlenen Gemälde sind nämlich nicht versichert. Der Wert der Gemälde lag 2002 bei 30 Millionen Euro.

Razzia in Neapel findet das Gemälde 2016

Das Ölgemälde von Vincent van Gogh Die Kirche von Nuenen mit Kirchengänger wurde 2016 bei einer Drogen-Razzia in Neapel wiederentdeckt. Guardia di Finanza Napoli
Im September 2016 wird bei einer Razzia in Neapel das Gemälde wiederentdeckt.

Entdeckung des Gemäldes bei einer Drogen-Razzia

Eine Razzia der itlienischen Finanzbehörde wurde Ende September 2016 in Neapel im Hause des Drogenbosses Raffaele Imperiale durchgeführt, der seit Februar 2016 in Haft sitzt. Dabei stiessen die Ermittler auf zwei ungewöhnliche Objekte: Fein eingerollt ohne Rahmen wurden zwei Ölgemälde entdeckt.

Später stellte sich heraus, das es sich bei den Ölgemälden um die verschollenen Werke "Strand von Scheveningen" (1882) und "Die Kirche von Nuenen mit Kirchengänger" (1884) von Vincent van Gogh handelt. Der Wert beider Gemälde wird auf 100 Mio. Dollar geschätzt - eine Wertsteigerung von 500% in 14 Jahren.

Vincent van Gogh: The great Artists (Dokumentation)