Der zweite Irak-Krieg in 2003

Der Irakkrieg (auch Zweiter Irakkrieg oder Dritter Golfkrieg) war eine Invasion in den Irak durch die Streitkräfte der Vereinigten Staaten und die Streitkräfte des Vereinigten Königreichs mit militärischer und politischer Unterstützung verbündeter Staaten, der sogenannten Koalition der Willigen. Der Krieg begann mit der Bombardierung ausgewählter Ziele in Bagdad am 20. März 2003 und wurde am 1. Mai nach der Eroberung Bagdads und dem Sturz des irakischen Diktators Saddam Hussein von US-Präsident George W. Bush für beendet erklärt.

Proteste gegen den Einmarsch von US-Truppen im Irak

Irakkrieg 2003: Auch in London wird gegen den Krieg protestiert, hier im September 2002 bevor der Krieg begann. AK7, William M. Connolley
Irakkrieg 2003: Auch in London wird gegen den Krieg protestiert, hier im September 2002 bevor der Krieg begann.

Zweiter Irak-Krieg: Quelle und weiterführende Links