Der Gorleben-Treck nach Hannover

Der Gorleben-Treck 1979 war eine Demonstration gegen die Nutzung der Kernenergie, die sich insbesondere gegen geplante Kernenergieanlagen bei Gorleben im Landkreis Lüchow-Dannenberg richtete. Der Treck begann am 25. März 1979 im Wendland und endete als Abschlusskundgebung am 31. März 1979 in Hannover mit etwa 100.000 Teilnehmern.

Proteste gegen den Atommülllagerbau bei Gorleben

Gorleben-Treck: Installation als Ausdruck des Protestes der Bevölkerung im Wendland gegen die jährlichen Castor-Transporte in das Zwischenlager Gorleben

Christian Fischer Anti-Atomkraft Gorleben: Installation als Ausdruck des Protestes der Bevölkerung im Wendland gegen die jährlichen Castor-Transporte in das Zwischenlager Gorleben

Widerstand gegen Atomkraft in Gorleben: Ausschreitungen bei einer Demonstration gegen den Castor-Transport.

Hendrike Gegen ein Atommülllager in Gorleben: Ausschreitungen bei einer Demonstration gegen den Castor-Transport.

Gegen den Castor-Transport nach Gorleben: 1996 räumt die Polizei eine Blockade aus Baumstämmen.

Father of Hendrike Gegen den Castor-Transport nach Gorleben: 1996 räumt die Polizei eine Blockade aus Baumstämmen.

Gegen Castor-Transporte in Gorleben am 7. November 2010: Polizisten und Demonstranten geraten aneinander.

Holger10 Anti-Castor-Demonstration in Gorleben am 7. November 2010: Polizisten und Demonstranten geraten aneinander.

Ausdruck des Protestes der Bevölkerung im Wendland gegen die jährlichen Castor-Transporte ins Zwischenlager Gorleben.

Fice Ausdruck des Protestes der Bevölkerung im Wendland gegen die jährlichen Castor-Transporte ins Zwischenlager Gorleben.

Albrecht - wir kommen!

Dies war die bisher größte Demonstration in Niedersachsen und die größte Anti-Atom Demonstration, die bis dahin in Deutschland stattgefunden hatte. Die hohe Teilnehmerzahl beruhte auch auf dem damals aktuellen Unfall im Kernkraftwerk Three Mile Island in den USA.

Der Gorleben Treck nach Hannover 1979

Gorleben Treck 1979: Quelle und weiterführende Links